Kaolin und andere Tonerden auch Ghassoul

(Kaolin, Illite)


Ghassoul oder Rhassoul kommt aus dem Altlasgebirge in Marokko, ist von schwarzem-brauner Farbe und wird meist unter dem Namen Lavaerde gehandelt. Dieser Name kommt nich etwa daher, weil Ghassoul aus Vulkangestein besteht, sondern er leitet sich vom lateinischen Wort lavare (waschen) ab. Tonerden gibt es in verschiedenen Farben und hat viele Bezeichnungen wie Kaolin, Heilerde und viele mehr. Tonerden werden Seifen zugesetzt, um diese zu färben oder weil ihre klärende Wirkung bei unreiner Haut genutzt werden soll. Tonerden binden Schmutz und Fett und reinigen so die Haut auch von überschüssigem Hautfett. Dank der kleinsten Partikel entsteht die größtmögliche Oberfläche. Diese kleinen Erdpartikel saugen wie ein Schwamm Wasser und kleinste Stoffe auf und binden diese. Beim Trocknen des Tonerdebreis trocknet die Erde von außen nach innen, dadurch entsteht ein Sog der Bakterien und Wundsekrete in der Erde bindet.Rote und grüne Tonerde wurden wahrscheinlich schon Jahrhunderte lang für Gesichtsmasken in südlichen Ländern genutzt. Die Tonerdemaske saugt Verunreinigungen auf und reinigt die Hautporen. Sichtbar wird der Tiefeneffekt an einer geklärten gestrafften Haut. Weiße und grüne Tonerde ist besonders fein und neutral, deswegen für empfindliche Haut von Babys, entzündete Haut oder reifere Haut sehr gut geeignet. Diese Masken können am ganzen Körper verwendet werden. Bei Sonnenbränden oder gereizter Haut beruhigt die Tonerde die betroffenen Hautstellen.